Home Reise Mexiko Reise Infos Gesundheit Tauchen Ausflüge Rundreisen
Währung Wetter Golf Sicherheit Ökotourismus
Wichtige Regionen Links
Acapulco Cancun Chichen Itza Cozumel Mexiko City Riviera Maya
Guadalajara Puebla Baja California Puerto Vallarta Chihuahua Yucatan

Gesundheit und Krankheiten in Mexiko

Wie bei jedem Urlaub in südliche Länder, deren sanitäre und gesundheitlichen Einrichtungen noch keinen westlichen Standard erreicht haben, gibt es natürlich auch in Mexiko einige grundlegende Dinge für die Gesundheit zu beachten. Das gilt speziell für Ausflüge ausserhalb der touristischen Gebiete.

Impfungen gegen Krankheiten die in Mexiko auftreten

Obwohl es nicht zwingend vorgeschrieben ist sollt man sich vor einer Reise nach Mexiko vergewissern ob noch ein Impfschutz für Tetanus, Typhus, Polio und Diphtherie besteht. Je nach Reiseziel benötigen sie eventuell auch Malaria Profilaxe, Impfung gegen Hepatitis A, Tuberkulose und Tollwut.

Krankheiten die durch ungereinigtes Wasser auftreten

Das Wasser in Mexiko ist im allgemeinen nicht trinkbar. AusWürziges Chile ist gut für die Gesundheit Sicherheit für die Gesundheit sollte nur abgepacktes Wasser getrunken werden. In den meisten Hotels stehen Wasserflaschen bereit und in einigen wo darauf hingewiesen wird kann das Wasser auch aus dem Hahn getrunken werden ohne sich Krankheiten zu holen.
Man sollt auch auf Eis bzw. Eiswürfel achten, besonders in Diskotheken und Nachtklubs.

Krankheiten durch Speisen

Sie sollten vermeiden Speisen von Ständen und ambulanten Verkäufern auf der Strasse zu essen. Es gibt viele Stände und Verkaufswagen aber der Europäer, der nicht an die Krankheiten gewöhnt ist, sollte sehr vorsichtig mit den Speisen sein.
Wer Fisch und Meeresfrüchte essen will sollte sich versichern, dass diese frisch und gut gekocht sind da in einigen Gebieten Mexikos noch die Cholera existiert.
Früchte und Gemüse gut mit gereinigtem, oder Wasser aus der Flasche waschen und am besten schälen.
In Mexiko wir viel Chili gegessen. Man sollte sich vorher informieren wie scharf die Speisen gewürzt sind um nicht eine heisse Überraschung zu erleben.

Tip: In vielen Hotels von Mexiko werden Massagen angeboten die der Gesundheit äusserst förderlich sein können.

Verschiedene Krankheiten die in Mexico noch vorkommen.

Malaria:

Die Krankheit wird von Moskitos übertragen und ist durch in Wellen auftretende Fieberschübe gekennzeichnet.
Es findet sich diese Krankheit in Mexiko in den ländlichen Gebieten von Oaxaca, Chiapas, Guerrero, Quintana Roo, Sinaloa, Michoacán, Nayarit, Colima und Tabasco. Wer diese Gebiete besuchen will benötigt eine Profilaxe. Auf Kleidung achten die größtmöglich den Körper bedeckt. Moskito Schutz mitnehmen. Die Moskitos leben nur bis zu einer Meereshöhe von 2500 m.

Dengue Fieber:

Der einzige Schutz ist sich nicht von den die Krankheit übertragenden Moskitos stechen zu lassen. Es gibt kein direktes Gegenmittel oder Medikamente. Die Anzeichen sind Fieber, Kopf und Muskelschmerzen und evtl. Schüttelfrost.
Die Krankheit ist nicht lebensbedrohend es kann jedoch bis zu einem Monat bis zur Wiederherstellung der Gesundheit dauern.

Aids:

Die Krankheit ist im Vormarsch in Mexiko. Die allgemein bekannten Sicherheitsregeln beachten.

Cholera:

Die Impfung gegen die Cholera ist meist nicht besonders wirksam. Das Bakterium der Cholera befindet sich im Wasser. Deshalb sollte besonders auf das was man trinkt und was mit Wasser gewaschenen wird achtgegeben werden. Man muss sehr bei ungekochten Speisen aufpassen.
Die Symptome sind starker Durchfall, Erbrechen, Krämpfe und Schwäche. Bei diesen Anzeichen sollten sie schnellstmöglich einen Arzt konsultieren.

Typhus:

Er wird auch durch kontaminiertes Wasser oder Speisen verursacht. Die Impfung ist nicht 100 % wirksam und die Krankheit kann einen schweren Verlauf nehmen. Bei Symptomen wie Kopfschmerzen, Brennen im Hals, Fieber und schwachem Puls sollte man sofort einen Arzt aufsuchen. Es kann auch Durchfall, Erbrechen vorkommen. In der zweiten Wochen können rosa Flecken, Delirium, Schwäche und Wasserverlust auftreten. Die Krankheit ist ansteckend.

Hepatitis:

Hepatitis ist eine Leberentzündung die in verschiedenen Formen vorkommt.

Hepatitis A

Sie wird über das Wasser oder verunreinigte Speisen z.B. Meeresfrüchte übertragen. Die Symptome sind Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Schwäche, Schmerzen, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, dunkler Urin, Haut und Augen haben eine gelbliche Färbung. Man sollte einen Arzt aufsuchen, viel trinken, leichte Speisen zu sich nehmen und in den nächsten sechs Monaten keinen Alkohol trinken.

Hepatitis B

Sie ist wenig verbreitet in Mexiko. Sie wir durch infiziertes Blut bzw. andere Körperflüssigkeiten übertragen. Die Symptome sind wie bei Hepatitis A, aber schwerer und können irreparable Leberschäden und auch Krebs hervorrufen.

Hepatitis C

Ist die gefährlichste Art die relativ schnell die Leber zerstören kann. Der Virus wird über das Blut übertragen. Vorsicht ist die wichtigste Maßnahme für ihre Gesundheit, die sie dagegen unternehmen können.

Weiter Infos zur Gesundheit und Krankheiten in Mexiko folgen.

 

 

Fotos mit feundlicher Genemigung des Mexikanischen Fremdenverkehrsbüros

Kontakt und Impressum